Kontakt
KüchenTreff
Achental

Spinat-Feta-Quiche

Dem Frühling ganz nah

Spinat-Feta-Quiche

Spinat ist unser Frühlingsbote, denn das grüne Gemüse gibt es ab jetzt aus der heimischen Region. Spinat ist vielseitig verwendbar und schmeckt wunderbar als Beilage, roh in Salaten und Smoothies oder ganz einfach – als Hauptgericht mit Spiegeleiern. Dabei ist die Pflanze, die ursprünglich aus Südwestasien stammt, ein echter Mineralstoff- und Vitaminlieferant. Besonders lecker ist Spinat in Kombination mit Feta, wie in unserem Monatsrezept. Damit holen Sie sich Griechenland in die Küche. Tipp: Anstatt Feta können auch andere Käsesorten wie Mozzarella oder Bergkäse verwendet werden.

Was wird benötigt?

  • 125 g Mehl
  • 3 Eier
  • 65 g kalte Butter
  • 275 g Blattspinat (jung)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Schalotte
  • 6 Kirschtomaten
  • 80 g Feta
  • 100 ml Milch
  • 75 g Crème fraîche
  • 1 EL Pinienkerne
  • Muskat
  • Olivenöl
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

1.) Zuerst wird der Mürbeteig vorbereitet. Dazu 125 gr Mehl und 1/2 TL Salz in eine Rührschüssel füllen. 1 Ei, 1 EL kaltes Wasser und 65 gr Butter in Stückchen hinzufügen. Aus den Zutaten einen Teig kneten und 30 Minuten kaltstellen.

2.) In der Zwischenzeit den Spinat und die Tomaten gründlich waschen und abtropfen lassen. Schalotte und Knoblauch fein würfeln und in etwas Olivenöl glasig dünsten. Dann den Spinat dazugeben und mithilfe eines Deckels zusammenfallen lassen. Danach den Deckel abnehmen und dünsten lassen, damit die Flüssigkeit verdampfen kann. Den Feta in Würfel schneiden und den Spinat mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Im Anschluss den Feta unterheben und den Backofen auf 200 Grad vorheizen.

3.) Eine Tarteform fetten. Teig auf etwas Mehl rund ausrollen und die Tarteform damit auslegen, am Rand hochziehen und leicht andrücken. Den Teigboden nun mit einer Gabel mehrmals einstechen. Den Spinat auf dem Teig verteilen.

4.) Milch, Crème fraîche und 2 Eier verquirlen, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und über die Spinat-Feta-Mischung in die Form gießen. Die Tomaten oben drauf verteilen und die Quiche im heißen Backofen auf der mittleren Schiene 40–50 Minuten backen. Kurz vor Ende der Backzeit mit den Pinienkernen bestreuen. Dazu passt ein frischer Dip wie Tsatsiki.

Wir wünschen: Kalí órexi!

Zur Übersicht

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG